News

NWX 2022 (c) Nils Hasenau
NWX 2022 (c) Nils Hasenau
Bewegte Bilder einer Ausstellung 

Modest Mussorgskys Bilder einer Ausstellung gehören zu den populärsten Werken des Klavierrepertoires. Gemeinsam mit der Londoner Videokünstlerin Roshanak „Roshi“ Khakban hat Alexander Krichel nun den kreativen Prozess wieder umgedreht und aus Mussorgskys Musik neue (Bewegt-)Bilder erstellt. Das Ergebnis ist eine abstrakte Reise durch die Musik und damit eine Kunstform, die den Zeitgeist unserer Gesellschaft widerspiegelt. Die visuellen Eindrücke korrelieren mit dem emotionalen Inhalt der Musik und lassen das Publikum die Bilder multisensorisch erleben. Seine Welturaufführung feierte die Inszenierung zum Abschluss der New Work Experience 2022 in der Hamburger Elbphilharmonie. Die eindrucksvolle Architektur des Großen Saales bot die perfekte Bühne für dieses einzigartige Zusammenspiel aus Live-Musik und Videoprojektion.

Ukraine-Benefizkonzerte in Ulm (D) und Kreuzlingen (CH)

Das Benefizkonzert der jährlichen Reihe „Alexander Krichel in Ulm“ kann auf die stolze Gesamt-Benefizsumme von 17.000,- Euro blicken: Traditionell wurden die Einnahmen des Abends wie jedes Jahr dem Ulmer Hospiz gespendet. Aufgrund der aktuellen Situation in der Ukraine hat sich der Lions-Club Ulm/Neu-Ulm Alb-Donau entschlossen, alle Einnahmen zu verdoppeln und diesen Teil der Ulmer Ukraine-Aktion 100.000 zu spenden.

Zusätzlich spielte Alexander Krichel ein Benefizkonzert in Kreuzlingen (Schweiz), organisiert von fünf Rotary-Clubs der Grenzregion um Konstanz und Kreuzlingen und konnte auch hier die Summe von 15.000,- Euro für einen guten Zweck einspielen: Bereits vor Ausbruch des Krieges sollte der Erlös der Organisation „Open Hearts“ zu Gute kommen, die behinderte Jugendliche in der Ukraine betreut; durch die aktuelle Nachrichtenlage ist die Dringlichkeit des Zweckes noch intensiver geworden.

Alexander Krichel beim ZDF Morgenmagazin
Höhepunkte im Herbst

Die Veröffentlichung seines neuen Albums war für Alexander Krichel der Startschuss für einen Herbst voller Höhepunkte: Nachdem er mit den Hamburger Symphonikern im Großen Saal der Elbphilharmonie Chopins 2. Klavierkonzert spielte, ging es weiter nach Berlin ins Studio des ZDF Morgenmagazins. Live vor der Kamera präsentierte er dem morgendlichen Publikum ausgewählte Stücke des neuen Albums. Nach einem kurzen Konzert-Zwischenstopp im polnischen Sopot stand das nächste Highlight in der österreichischen Hauptstadt an: Der Auftritt mit der Polnischen Kammerphilharmonie unter Wojciech Rajski im Goldenen Saal des Musikvereins Wien.

„Alexander Krichel plays Enescu & Mussorgsky“

Das neue Album ist am 01. Oktober 2021 auf Vinyl, CD, Download und Stream bei Berlin Classics erschienen.

Auf diesem Album stellt Alexander Krichel die selten gespielte 2. Suite von George Enescu den berühmten Bildern einer Ausstellung von Modest Mussorgsky gegenüber.

Newsletter